Helfen statt hassen

Mittwoch, 11. Mai 2011

Deutsche stören sich am Turkcell-Mafiatarif

Vor einigen Monaten hatte ich gelesen, dass die Mobilfunkfirma Turkcell nach Deutschland expandieren wollte. Was mein Interesse weckte, war, dass es einen grenzübergreifenden Tarif geben sollte: Ein Telefonat aus dem Turkcell-Netz in die Türkei sollte genau den gleichen Preis haben wie ein innerdeutsches Telefonat. Das bieten nicht einmal weltweit agierende Konzerne wie Vodafone oder T-Mobile an, obwohl sie überall ihre eigenen Netze haben.

Heute fiel mir diese Meldung wieder ein, und ich recherchierte dazu im Netz. Und tatsächlich kostet die Minute in deutsche Netze 9c, genauso wie ins türkische Festnetz oder ins türkische Turkcell-Mobilfunknetz.
Ich werde meiner Türkenmafia von diesem unglaublichen Angebot erzählen, da von denen einige regelmäßig in die Türkei fahren oder dort Verwandte haben.

Was mich bei der Recherche allerdings doch reichlich irritierte, war, dass sich bei einer Meldung darüber bei heise.de dort geradezu nazi-mäßig zahlreiche Forenbesucher darüber echauffierten und die Meldung dazu nutzten, über Türken bzw. Türkischstämmige zu hetzen.

Das Angebot wurde denunziert als Eroberungsfeldzug von Erdogan oder als Zeichen für die angebliche Integrationsunwilligkeit der türkischen Migranten, ebenso wie die zweisprachige deutsche Homepage der Firma. Das Forum glich eher einem NPD-Parteitag, denn einem IT-Portal.
Als wäre dies nicht schon schlimm genug, bewertete offenbar eine (deutsche) Mehrheit der Forenbesuche auch noch die Hass-Kommentare positiv und die mahnenden Kommentare negativ.

Offenbar sitzt der Sarrazin-Virus schon tief im deutschen Blut. Willkommen in der deutschen Realität.

Kommentare:

MCBuhl hat gesagt…

Naja, Einspruch: da wurde getobt und gehetzt. Ja. Da wurde aber auch argumentiert (pro/contra) - die Hetzer haben in den diskutierenden Threads recht zügig den Schwanz eingekniffen - das zeigt doch, worum es ging: mal schauen, wie weit wir trollen dürfen, bei der ersten Gelegenheit aber schnell weg...

Sarrazynismus hat gesagt…

Interessante Geschichte. Hätte das Zeug, um in meiner Rubrik "Menschenhasser" genannt zu werden.

Türkenmafia hat gesagt…

@MCBuhl

Ich kann Ihren Optimismus leider nicht teilen. "Nur" eine kleine Troll-Welle?
Ich finde die Hasstiraden nicht nur eindrucksvoll, sondern auch überzeugend.

Das sind nicht die Handvoll Spinner beim NPD-Parteitag, sondern die relativ große Gruppe der Sarrazin-Fans.

eike-welk hat gesagt…

Mir sind diese Fluten von Hass-Kommentaren auch aufgefallen, wenn bei Heise über Türken, Einwanderung, oder Islam berichtet wird. Ich finde das auch ziemlich extrem, und ich bin Original-Deutscher.

Etliche Foren-Benutzer, die sonst vernünftige Kommentare abgeben, beteiligen sich an den Hasstiraden. Ich glaube allerdings, dass eine große Anzahl der Kommentare von Leuten stammt, die von rechtsradikalen Websites dazu aufgefordert wurden den jeweiligen Artikel zu kommentieren. Ich habe solche Aufrufe schon bei PI gesehen.